Hatha Yoga

ist die ursprüngliche Bezeichnung für das Üben von Asanas (Körperpositionen), die aneinandergereiht und in Verbindung mit dem Atem praktiziert werden. 

Dies kann aktivierend sein oder entspannend, darauf ausgerichtet, die Energien im Körper ins Fließen zu bringen und den Geist zu beruhigen. Die Muskulatur wird gekräftigt sowie gedehnt, die Gelenke durch die Bewegung geschmeidig, die Körperwahrnehmung verfeinert und das Selbstbewusstsein gestärkt.

Yoga umfasst aber nicht nur den körperlichen Aspekt. Der Atem und die Stimme sind wunderbare Instrumente, um Herz und Seele zu berühren, zum Schwingen zu bringen und energetisch aufzutanken.


Jede meiner Einheiten beginne und beende ich mit einem Mantra. Sanft leite ich Übungen an, um sich mit dem eigenen Atem zu verbinden, den Körper für die Asanas aufzuwärmen und vorzubereiten, um dann in einen aktiveren Übungsflug zu kommen. Dieser mündet in einer geführten Endentspannung im Liegen.


Yoga ist für jedes Alter adaptierbar - man ist nie zu jung oder zu alt. Jetzt ist der Moment, um mit der Praxis zu beginnen.